impressum

Steelcase Begleitschein

Die Montage- und Produktinformationen werden über ein Display direkt am Band angezeigt. Zur Unterstützung werden die Entnahmeplätze durch eine Lichtanzeige gekennzeichnet. Über ein Lichtgitter erfolgt die Bestätigung der Entnahme.
Es wurden sehr hohe Ansprüche an die Prozess- und Ausfallsicherheit gestellt. Die Daten werden daher über ein Cache-System lokal vorgehalten, womit selbst Netzwerkausfälle über mehrer Stunden abgefangen werden.
Technisch handelt es sich um eine Client-/Server Anwendung in Delphi und einer Informix Datenbank unter Sun OS.

optimierte Darstellung

Hier sehen Sie die Kopfdaten. Die linke Spalte stellt die textlichen Ausprägungen dar, die rechte Spalte die Numerischen. Es sind nur zwei Spalten vorgeshen. Die optimierte Darstellung berechnet zunächst mit welcher Spaltenanzahl der vorhandene Bildschirmplatz optimal ausgenutz wird. Anschließend wird die größtmögliche Schriftart bestimmt. Die Zwischenräume reduzieren sich und die Informationen sind leichter zu lesen.
Hier sehen Sie die Detaildaten. Je nach Packstück werden sehr viele Dateilsätze angezeigt. Bei der manuellen Papierlösung erfolgte der Ausdruck über mehrere Seiten. Dies ist bei einer Bildschirmdarstellung nicht möglich da der Mitarbeiter ohne Bedienung alle Teile auf einen Blick sehen muss. Vor der Ausgabe werden sehr viele Möglichkeiten ausprobiert. Sowohl die textlichen, als auch die numerischen Ausprägungen können in 1,2,3 oder 4 Spalten ausgegeben werden. Gleiches gilt für die Kopfdaten. Jede dieser Option wird dann vom Platzbedarf mit dem zur Verfügung stehenden Platz verglichen und die beste Option wird verwendet. Das erlaubt die bestmögliche Lesbarkeit bei gleichzeitig optimaler Platzausnutzung.

Anbindung

Neben der reinen Darstellung
sowie dem Ausdruck der Etiketten
wird ein PicByLight-System angebunden.
Die zu entnehmenden Teile werden durch
beleuchtete Schalter angezeigt.